Faschingskrapfen

Zutaten

  • 500g Mehl (W 700 glatt)
  • 3/4 Würfel Germ (42g pro ganzen Würfel)
  • 250ml Milch
  • 4 Dotter
  • 40g Zucker
  • 40g Butter
  • 1TL Salz
  • 1L Rapsöl

Zubereitung

Die Milch auf 30°C erhitzen, den Germ hineinbröckeln und einen Teelöffel Zucker untermischen und etwas stehen lassen.

In der Zwischenzeit die Butter schmelzen (Mikrowelle) und mit den Dottern, dem restlichen Zucker und der Milch versprudeln.

Mehl und Salz mit der Dottermilch zu einem glatten Teig kneten.

Den Teig im vorgeheizten Backrohr bei 40°C eine halbe Stunde lang gehen lassen. Danach den Teig komplett zusammenschlagen, nochmal gut durchkneten und nochmals für 15 Minuten rasten lassen.

70g große Teiglinge formen. Dabei darauf achten das die Oberseite des Teiges schön glatt gezogen wird. Danach müssen sie geschliffen werden. Dabei den Teig auf eine nicht bemehlte Unterlage legen und mit sanft kreisenden Bewegungen zu einer glatten Kugel rollen. Diese Teiglinge ins Backrohr geben und nochmal Ruhen lassen solange das Öl erhitzt.

Das Öl sollte 160-165°C haben. Keinesfalls darf es über 175°C heiß sein und auch darf die Temperatur nicht unter 150°C sinken. Am besten regelmäßig mit einem Thermometer kontrollieren.

Beim Auffassen darauf achten das der Germteig nicht in sich zusammenfällt. Mit der Oberseite nach unten behutsam ins Öl legen und bei geschlossenem Deckel 2-4 Minuten lang backen. Solange bis die Farbe schön goldbraun ist.

Die zweite Seite wird mit geöffnetem Deckel gebacken. Wiederum solange bis die Farbe passend ist.

Nach dem Backen auf Küchenpapier legen zum Abtropfen. Wenn die Krapfen abgekühlt sind können sie nach Wunsch gefüllt und mit Staubzucker verfeinert werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

code